Das Fliegen bringt dir nicht den richtigen Kick? – Versuch es mit Elektrosex oder Vibrator kaufen

Immer für die beste Stimulation sorgen, mit den korrekten Kauf eines Vibrators

Kaufen Sie hochwertige Vibratoren, die Sie an einer guten Qualität und an den Materialien wie Silikon erkennen. Natürlich gibt es Produkte, die günstig angeboten werden, diese sind jedoch mit Materialien ausgestattet, die billig und sogar gesundheitsgefährdend sein können. Diese möchten Sie nicht in Ihrem Intimbereich haben. Vibratoren beginnen preislich bei etwa 30 €. Der beste, der Womanizer Pro, kostet etwa 189 €. Hinzu können Kosten für den Versand kommen.

Kauf eines Vibrators

Vor dem Kauf ist es wichtig, dass man sich Gedanken darüber macht, wie der Vibrator zum Einsatz kommen soll. Hier handelt es sich schließlich um einen Kauf, bei dem man gut Geld ausgibt und dieser sollte gut überlegt sein. Es gibt den Toy für Einsteiger, aber auch für bereits Erfahrene, die noch mehr probieren möchten. Aber auch für Paare gibt es Modelle wie den We Vibe, um gemeinsam Spaß zu haben. Auch die Auswahl der Farben ist sehr groß.

Vibrator kaufen – welche Modelle gibt es?

Es gibt Auflegevibratoren, die den Kitzler stimulieren und Stabvibratoren zur vaginalen oder klitoralen Benutzung. Weiterhin gibt es den Rabbit, der vaginal eingeführt wird und mit einem zusätzlichen Arm für die Stimulation der Klitoris sorgt. Powervibratoren, auch Massager genannt, sind für die äußere Anwendung gedacht und können für multiple Orgasmen sorgen. Natürlich gibt es auch Mini Vibratoren und welche mit einer gebogenen Spitze, die für den G-Punkt gedacht sind.

Welche Unterschiede findet man beim Vibrator Kaufen zu Dildos?

Beide sind Love Toys und sorgen beim Sex für viel Fun. Der unterscheidende Punkt ist hier jedoch, dass der Vibrator mit Strom betrieben wird und eigenständig vibriert. Ein Vibrator lässt Frauen außerdem schneller und einfacher zum Orgasmus kommen. Ein Dildo muss selbst bewegt werden und ist eher dazu da, um Lust auf mehr zu machen. Dieser ist optimal für Einsteigerinnen geeignet, um Sextoys auszuprobieren. Dildos können zudem auch leichter anal eingeführt werden.

Ist Elektrosex nur etwas für BDSM-Fans oder auch für Normalos? – Mein Test liefert die Antworten

Ist Elektrosex

Elektrosex Test und Erfahrungen zeigen, dass man unbedingt ein wenig Erfahrung mit SM oder BDSM haben sollte, um sich bei dieser Art wohlzufühlen. Hier kommt ein Elektrostimulator zum Einsatz, welcher zwar nicht unbedingt schmerzhaft ist, aber oft als unangenehm beschrieben wird. Ein Normalo, der sich gerne auf dieser Terrain wagen möchte, sollte sich vorher gut darüber informieren. Das geht am besten im Internet auf Fachseiten oder in unterschiedlichen Foren.

Was ist Elektrosex?

  • Elektrosex findet mit Reizstrom statt
  • Stimulation von erogenen Zonen (Vagina, Penis, Hoden, After, Nippel)
  • Klebeelektroden werden auf die Haut geklebt bzw. Gesaugt
  • Auch Sexspielzeug kann mit Reizstrom verbunden werden, z. B. Dildo oder Penisring
  • Bestimmte Regionen des Körpers werden gezielt stimuliert

Ist Elektrosex gefährlich?

Vibrator Kaufen zu Dildos

Gesundheitliche Folgen sind in der Regel nicht zu befürchten, da keine hohe Spannung vom Gerät ausgeht. Wer sich an die Gebrauchsanleitung hält und einen richtigen Umgang damit pflegt, hat nichts zu befürchten. Bei Schäden am Produkt können durch starke Impulse Verbrennungen am Körper entstehen. Deshalb immer auf den Zustand achten. Wer allerdings ein schwaches Herz oder gar einen Herzschrittmacher hat, sollte sich Alternativen suchen und verzichten.

Fazit

Wer auf gesundheitsschädliche Produkte in seinem Intimbereich verzichten will, sollte etwas mehr Geld in die Hand nehmen und einen hochwertigen Silikon Vibrator kaufen. Eine große Rolle beim Kauf spielt auch, ob die Toys für Einsteiger, Kenner oder Paare sein sollen. Um Elektrosex auszuprobieren, ist es ratsam, vorher schon SM- oder BDSM-Luft geschnuppert zu haben. Der Sex findet mit Reizstrom statt und kann solo oder zu zweit praktiziert werden.

  1. https://www.bz-berlin.de/erotik/ganz-ohne-sexspielzeug-lasst-shades-of-grey-mal-im-schrank
  2. https://www.bild.de/regional/dresden/sex-spielzeug/es-rappelt-im-karton-54169662.bild.html